Kategorienarchiv: iPhone

iPhone Wallpaper

Bei How to Geek gibt es schicke iPhone Wallpaper. Für Android Phones passen die Sprüche wahrscheinlich auch. Aber Vorsicht! Die Wahrheit erträgt nun mal nicht jeder. Dabei ist sie eigentlich ganz offensichtlich.

Google weiß wann du auf Toilette bist

Seit einer Weile verfolge ich das „Locationgate“ Spektakel mit dem unguten „ich hab es schon immer gewusst“ Gefühl.

Es geht darum, dass iPhone und Co. jeden Kontakt zu einer Mobilfunkzelle, zu einem WiFi Knoten, usw. aufzeichnen, auf dem Telefon speichern und angeblich auch nach Hause funken. Irgendwie war mir von Anfang an klar, dass Telefone mit Internetverbindung und GPS auch nach Hause telefonieren und dabei mehr erzählen als sie sollten. Apple spricht inzwischen von einem Bug, der behoben werden soll. Dass es sich dabei nur um eine Notlüge handeln kann, ist allerdings ziemlich offensichtlich. Oder ist es jetzt üblich, sich solche Bugs noch patentieren zu lassen? Außerdem speichert nicht nur Apples iPhone zuviel über seinen Nutzer. Auch mit Android oder Windows7 Phone kann man sich sicher sein, dass alle Bewegungen aufgezeichnet und an den jeweiligen OS Hersteller gesendet werden. Das heißt, dass 3 verschiedene Betriebssystemhersteller den selben Fehler gemacht haben? Was für ein Zufall.

Einen sehr plausiblen Grund dafür liefert meiner Meinung nach Frank Rieger. Es sieht zwar etwas nach Verschwörungstherorie aus, aber die Geheimdienste dieser Welt dürften nun mal ein gesteigertes Interesse an den Aufenthaltsorten der mobilen Weltbevölkerung haben.

Zufällig bin ich dann aber noch über einen Tweet von o2inside gestolpert.

@o2inside TelefónicaGermany PR
Studie von @Google: 93% nutzen ihr #Smartphone zu Hause und 39% sogar auf dem Klo http://bit.ly/fw98Im #ZahlDesTages

Da wird doch alles klar. Google, Apple und Microsoft liefern sich ein Rennen, um die eigene Kundschaft quasi in- und auswendig zu kennen. Nur dann kann man sie nämlich mit zielgerichteter Werbung bombardieren.

Das iPhone4 bei Vodafone

Das neue iPhone4 soll ab dem 28. Oktober auch bei Vodafone zu haben sein. Das berichtet zumindest macnotes.de unter Berufung auf verlässliche Quellen. Damit wäre das Telekommonopol in Deutschland gebrochen. Soweit die guten Nachrichten.

Auch bei Vodafone sollen die iPhones mit Netlock verkauft und an einen bestimmten Vertrag gebunden werden. Ein Schnäppchen wird es damit sicherlich nicht werden. Außerdem werden die Preise ähnlich den jetzigen Telekompreisen ausfallen. Wer sich also Hoffnung macht ein billiges iPhone4 bei Vodafone zu bekommen, kann sich wahrscheinlich schon mal auf eine Enttäuschung gefasst machen. Der große Preiskampf wird dadurch wahrscheinlich nicht ausgelöst.

Lösung für die iPhone4 Empfangsprobleme Teil 2

Wer nicht auf Apple warten will, der kann sich auch diesen „schicken“ iPlunge kaufen.

Damit kann man das iPhone dann wirklich nicht mehr falsch halten oder?

Wie Apple das iPhone4 Empfangsproblem behebt

Die iPhone4 Käufer scheinen sich einig zu sein, dass es Probleme beim Empfang mit dem neuen Telefon gibt. Je nach dem wie man das Telefon in der Hand hält geht der Empfang in den Keller oder die Verbindung ist weg. In den letzten Tagen sind zumindest immer wieder diverse Berichte dazu in meinen Feedreader an mir vorbei gescrolled.

Apple says your holding it wrong

Seitens Apple heißt es dazu lapidar, man soll das Telefon halt nicht in der Hand halten oder zumindest die eingebaute Antenne nicht mit der Hand abdecken. Toller Tipp.

Auf Boy Genius Report ist jetzt eine interne Arbeitsanweisung für Apple Mitarbeiter aufgetaucht die bei betroffenen iPhone Kunde nicht gerade für Freudensprünge auslösen wird.

  1. Halten sie diese Informationen griffbereit. Ihr Auftreten beim Kommunizieren dieser Fakten ist wichtig.
  2. a.) Das iPhone 4 bietet die beste, jemals von Apple hergestellte drahtlose Empfangsqualität. Unsere Tests haben zudem gezeigt, dass das iPhone4 diesbezüglich eine bessere Performance liefert als das iPhone 3GS.

    b.) In die Hand genommen, wird jedes Mobiltelefon mit leichten Empfangseinbussen reagieren. Dies gilt für das iPhone 4, das iPhone 3GS und viele andere Modelle die wir getestet haben.

    c.) Sollte das Problem an ihrem iPhone 3GS auftreten, sollten sie die untere rechte Ecke nicht mit der Hand verdecken.

    d.) Sollte das Problem an ihrem iPhone4 auftreten, sollten sie den schwarzen Streifen, links unten im Metall-Rahmen nicht verdecken.

    e.) Die Nutzung unserer, aus Kunststoff gefertigten Bumper-Cases kann die Empfangsqualität verbessern und die Antenne davor schützen mit der Hand verdeckt zu werden.

  3. Nehmen sie die Geräte nicht zur Garantieabwicklung an. Halten sie sich an die oben genannten Punkte.
  4. Vergessen sich nicht, trotzdem die üblichen Fehlerbehebungsmassnahmen einzuleiten.
  5. Leiten sie eine weitere Bearbeitung des Falls nur ein wenn die Empfangsprobleme auch ersichtlich sind, wenn das iPhone auf dem Tisch liegt.
  6. Versprechen sie den Kunden keine kostenlosen Bumper-Cases.

Wer Ambitionen hat das Problem zu beheben, kann jetzt aber selbst tätig werden. Apple hat nämlich gerade eine offene Stelle ausgeschrieben. Offenbar suchen sie handeringen jemanden, der sich mit Antennen von Mobilen Geräten auskennt. Aber hey, vielleicht haltet ihr auch nur euer Telefon falsch.

Das iPhone4 geht einigen wirklich nahe

Nicht nur Marcel ist von der Taktik der Telekom nicht begeistert, die Bestandskunden für das neue iPhone in den T-Punkt kommen zu lassen. Auch der torschtl hegt seit neusten einen nicht ganz unbegründeten Groll gegen die Telekom. Das geht soweit, dass er einen offenen Brief an Rene O. verfasst hat, der das Problem auf den Punkt bringt.

Warum müssen Bestandskunden in den T-Punkt, damit sie ein neues iPhone bekommen, während der Rest einfach online bestellt?

Wie kaufe ich ein iPhone4

Wer ein neues iPhone haben will muss leiden. Das musste jetzt auch Marcel erfahren. Hihi.

iPhone User leiden an Stockholm-Syndrom?

Etwas, das wir alle schon lange wussten, liegt dank einer Studie jetzt schwarz auf weiß vor. Die Art und Weise wie Apple Jünger ihr iPhone verteidigen ist laut Psychologen vergleichbar mit dem Stockholm Syndrom. Eigentlich nichts Neues. Die Streitereien dazu im Heise Forum auch nicht. Aber es ist ziemlich unterhaltsam und am besten mit einer großen Tüte Popcorn zu genießen.

Falscher Trojaner iPhone Firmware 1.1.3 prep

Virus

Wer Kulthandys baut, der muss sich nicht wundern, dass alle nur darauf warten bis endlich der erste Trojaner dafür geschrieben wird.
Mit der iPhone Firmware 1.1.3 prep ist zumindest ansatzweise gezeigt worden, dass so etwas nicht unmöglich ist. Das Package macht zwar nichts weiter als Shoes auf dem iPhone anzuzeigen, allerdings hätte man damit sicherlich auch mehr machen können. Angeblich steckt hinter der vermeintlichen Firmware ein elfjähriger Junge. Das zeigt einmal mehr, das unsere Jugend was drauf hat.

Achtung beim Deinstallieren
Ganz so harmlos ist die Firmware 1.1.3 prep dann doch nicht. Wer es sich nicht verkneifen konnte und das Update aufgespielt hat, dem fehlen nach der Deinstallation ein paar Dateien. Laut Orla Cox kann man die aber ganz einfach wieder aufspielen.

Billige iPhones aus Frankreich funktionieren nicht in Deutschland

Wer für sein iPhone nicht zu viel ausgeben will, der sucht auch im Ausland nach einem Schnäppchen. Dabei sollte man sich aber im Klaren darüber sein, dass genau dieses günstiges Schnäppchen eine großen Enttäuschung werden kann. Laut einem Bericht auf Macwelt funktionieren freigeschaltete iPhone nämlich nicht mit ausländischen SIM-Karten. Also Vorsicht bei allzu schnellen Kaufentscheidungen.