Kategorienarchiv: 1und1

1und1 Server offline

Durch eine Störung bei 1und1 sind derzeit Root- und Sharedhosting Server nicht erreichbar. Die Statusseite von 1und1 zeigt leider nichts an. Auf Twitter gab es aber mehrere offzielle Tweets, die das Problem bestätigen.

1und1

Hallo! Wir haben gerade eine Störung, einige Server sind betroffen, außerdem das Control-Center.Wir arbeiten bereits an dem Fall,Ende offen.

1und1

Hier neue Infos:Durch einen Datenbank-Ausfall in Kombination mit einem Softwarefehler kam es zu einer fehlerhaften Routserver-Konfiguration.

Wie lange das Problem noch andauert ist leider unklar.

Update:

Es läuft wieder. War wohl ein Softwarefehler. Na dann.

Probleme im Backbone von 1und1

Heute morgen kurz vor 9 Uhr meldete der Twitteraccount von 1und1, dass es Probleme im Frankfurter Backbonenetz gibt. Weitere Einzelheiten sind leider nicht zu erfahren. Die Statusseite von 1und1, die eigentlich für sowas zuständig wäre, meldet jedenfalls das alles in Ordnung ist.

1und1 1&1 Internet AG

Einer unserer Backbone-Router in Frankfurt hat seit 8 Uhr Probleme, es kann vereinzelt zu Problemen beim Abruf von Webseiten kommen. /am
8:42 25.01.2011

Zumindest sieht es in den einschlägigen Foren noch ziemlich ruhig aus. Deshalb gehe ich mal davon aus, dass es sich um kein allzu großes Problem handeln kann. Außerdem können 1und1 Kunden die Hotline jetzt kostenfrei anrufen (mit Festnetzflatrate).

Twitterwurm per MouseOver

Eine Sicherheitslücke hat heute kurzzeitig Twitter ausser Gefecht gesetzt. Wer mit aktivierten Javascript auf twitter.com unterwegs war, lief Gefahr den Wurm per MouseOver XSS weiter zu verbreiten. Zwar war nur die Webseite selbst betroffen und man konnte per Twitterclient gefahrlos weitertexten. Allerdings bestand die Timeline für kurze Zeit nur noch aus Wurmtweets und Leuten die vor dem Wurm gewarnt haben.

Inzwischen ist das Problem gefixt und es kann wieder gewohnt weitergehen.

Welche Provider twittern

Twittern geht schnell, kostet nichts und ist in einigen Fällen sogar ganz hilfreich. Inzwischen sind die Kurznachrichten auch bei den großen Providern in Deutschland angekommen. Zwar geht es primär darum, auf den Web 2.0 Zug aufzuspringen und dabei allerlei Werbung unters Volk zu bringen. Für die Kunden wird allerdings bei den meisten Provider per Twitter auch Hilfe angeboten, die man sonst nicht so einfach bekommt. Wer sich schon durch alle Hotlines durchtelefoniert hat und per Email nur mit Standardantwort abgefrühstückt wurde, hat per Twitter zumindest eine kleine Chance doch noch weiter zu kommen.

Keine Warteschlagen

Der große Vorteil von Twitter gegenüber dem Telefonsupport oder Email, ist meiner Meinung nach die Geschwindigkeit mit der geantwortet wird. Zwar hat Twitter insgesamt eine Menge Nutzer, aber noch haben nicht alle begriffen, dass es auch diesen Kanal zum ISP gibt. Daher reichen den Provider offenbar kleine Teams, die auf die Tweets antworten, aus. Meist hängt am Twitteraccount allerdings erstmal die Presse und Marktingabteilung. Die geben Anfragen, dann einfach nur weiter. Allerdings meist mit der entsprechenden Priorität. Schließlich ist alles öffentlich nachvollziehbar und mal will sich ja nicht blamieren.

Vodafone

1,260 Following | 8,728 Follower | 359 Gelistet
Twitteraccount: vodafone_de

Hilfe per Twitter ist möglich und das Konto wurde von Twitter verifiziert. Es handelt sich also wirklich um Vodafone und nicht um einen Trittbrettfahrer. Wirklich spannend sind die Tweets nicht unbedingt, aber das ist Ansichtssache.

Alice/HanseNet

175 Following | 2,052 Follower | 94 Gelistet
Twitteraccount: Alice_de

Auch hier wird Hilfe per Twitter angeboten. Wer Alice finden will, muss allerdings erstmal ganz schön suchen. Wer nur nach Alice sucht findet zwar eine Menge netter Damen, die Alice heißen, aber nicht den Provider. Die Suche nach “Alice DSL” zeigt zwei Accounts(alicedsl und Alice_DSL ), die eventuell zu Alice gehören, aber nicht benutzt werden. Der Account “HanseNet” ist offenbar auch schon durch Dritte gekapert worden. Vielleicht hätte man sich mal etwas eher für Twitter interessieren sollen.

1und1

3,158 Following | 3,570 Follower | 217 Gelistet
Twitteraccount: 1und1

Auch 1und1 will im sozialen Web 2.0 Dschungel mitmischen. Hier twitter allerdings nicht die Presseabteilung, sondern das Social Media Team. Da fühlt man sich doch gleich viel besser aufgehoben.
Seit der Bekanntgabe des 1und1 Smartpads hat das kleine Team offenbar alle Hände vollzu tun. Trotzdem bleibt noch genug Zeit um alle möglichen Kundenfragen zu beantworten.

Telekom

566 Following| 6,751 Follower |206 Gelistet
Twitteraccount: Telekom_hilft

Auf den ersten Blick denkt man die Telekom ist absolut Twitterverrückt. Es gibt nicht nur einen Account sondern unzählige.
Da wären zum Beispiel T_Labs, magenta4010, t_online_deShop, deutschetelekom, trendforum, telekomerleben und GreenTelekom, um mal nur einige zu nennen. Der Durchnittskunde sieht da wahrscheinlich nicht mehr durch.

Genau wie im T-Punkt gibt es auch beim Twitteraccount ganz offizielle Öffnungszeiten. Bei den anderen Providern vermisst man das ein bisschen. Klar sollte man nicht erwarten, Nachts um 3 von 1und1 noch eine Nachricht per Twitter zu bekommen. Aber die genauen Uhrzeiten hat bis jetzt nur die Telekom veröffentlich.

Auch in Sachen Datenschutz ist man hier sensibler als bei den Mitbewerbern. Auf der Twitterseite wird unmissverständlich klar gemacht, dass man keine persönlichen Daten per Twitter verschicken soll. Bei den anderen Providern findet man dageben auch mal den Hinweis: “Schick mir mal die Daten per DM”. Das solche Aufforderungen vieleicht den ein oder anderen Twitterneuling überfordern und dann plötzlich die vollständigen Daten im öffentlichen Stream landen könnten, scheint bei der Konkurrenz keinen zu stören. Die Telekom hat dagegen schon ein paar unangenehme Erfahrungen mit dem Datenschutz gemacht und sich das Thema offenbar auch zu Herzen genommen.

Außerdem soll nicht unerwähnt bleiben, das Telekom_hilft ein reiner Support Kanal ist. Hier schreiben keine Social Media PR Leute, die alle Anfragen nur weitergeben, sondern Servicemitarbeiter die sich auskennen. Meiner Meinung nach hat die Telekom hier ganz weit die Nase vorn.

Unitymedia

51 Following | 228 Follower | 16 Gelistet
Twitteraccount: Unitymedia

Auch die etwas kleineren in der Branche haben Twitter für sich entdeckt. Bei Unitymedia gibt es aber zunächst eher Infos und PR. Wer eine Frage oder Probleme hat kann sich aber auch per Tweet an das Team wenden. Was aufgrund der noch sehr übersichtlichen Zahl der Follower wohl recht schnell geht.

KabelBW

67 Following | 284 Follower | 17 Gelistet
Twitteraccount: kabelbw

Nebenan bei KabelBW herrscht eher Funkstille. Statt lauten Zwitschern zirpen hier eher die Grillen ein leises Hintergrundlied. Alle paar Tage kommt mal ein Tweet oder eine Frage aber sonst passiert nichts.

NetCologne

22 Following | 167 Follower | 18 Gelistet
Twitteraccount: NetCologne_GmbH

Nach düsterer sieht es bei Net Cologne aus. Hier wird lediglich PR unter die kleine Anzahl an Followern rausgehauen. Als Supportkanal ist dieser Account eher nicht zu gebrauchen.

O2

59 Following | 4,305 Follower | 197 Gelistet
Twitteraccount: o2online_de

Das Gegenteil von düster und langweilig findet man bei O2. Hier wird flott gezwittschert. Wer allerdings mehr als nur die Standardfragen stellen will, wird an die Kundenbetreuung verwiesen. Individuelle Anfragen werden offenbar nicht bearbeitet. Das ist ein bisschen Schade, die anderen können es schließlich auch.

Versatel

102 Following | 118 Follower | 7 Gelistet
Twitteraccount: VersatelAG

Auch hier haut der Praktikant ab und zu eine paar PR Meldungen raus, ansonsten ist Flaute. Support sucht man vergebens. Der Account ist höchstens für Journalisten interessant.

Provider die nicht twittern

Es gibt natürlich auch Provider die sich gar nicht für Twitter interessieren. Man muss ja nicht alles mitmachen. Kabel Deutschland scheint zum Beispiel so ein Fall zu sein. Es gibt zwar 3 passende Twitteraccounts, wovon einer sogar aktiv ist. Allerdings twittert hier nicht Kabel Deutschland sondern ein Kunde, der seinem ISP wohl in der Zeit etwas voraus ist.

Fazit

Twitter könnte in Zukunft durchaus ein Supportkanal werden, den auch die breite Masse benutzen kann. Wer seinen Provider wechseln möchte sollte sich auf jeden Fall mal die Tweets seiner Wunschkandidaten anschauen. Aus den Problemen anderer lernt es sich ja bekanntlich am besten und zum reinen Lesen braucht man noch nicht mal ein Twitterkonto. Und falls dein Provider nicht twittert, kannst du auch einfach mir folgen.

1und1 packt aus

Nicht jeder Internetanbieter lässt sich gern in die Karten schauen. Schön das 1und1 da mal eine Ausnahme macht und neben ein paar Bildern vom Logistikzentrum auch harte Zahlen und Fakten nennt. Wer schon immer mal wissen wollte wo sein 1und1 DSL Modem eingepackt wurde oder eingepackt werden wird, der sollte einen kurzen Blick ins 1und1 Blog werfen.

Die besten Aprilscherze 2010

Eigentlich mochte ich heute gar nicht so richtig in meinen Feedreader schauen. Überall nur Aprilscherze. Ok, das es 1und1 Angebote jetzt auch ohne Mindestvertragslaufzeit gibt ist kein Spaß, obwohl man das im ersten Moment für einen halten könnte.

Die Guten

Eine sehr gute Nummer hat SPON mit dem Kaufmannsladen für Arbeitslose gebracht. Sehr gut geschrieben und mit netter Bilderstrecke.

Porto auf E-Mails zahlen? Auf sowas kommen nur die Radio Leute. Dafür hat die Idee aber ziemlich die Runde gemacht und taucht fast überall auf. Google zeigt jedenfalls beinahe 4000 Treffer dazu an. Das ist schon mal ganz ordentlich. Bei Domainfactory gab es dann noch die etwas abgewandelte Version.

Die leicht durchschaubaren

Die Tageschau hat sich mit der “das Internet wird abgeschaltet” Nummer zwar Mühe gegeben. Allerdings ist das dann selbst von Leuten durchschaubar, die sich nicht im Netz auskennen. Da hilft es auch nicht, dass andere die Nummer übernehmen. Obwohl, glaubt man dem Hostblogger gab es schon ein paar Kunden die sich besorgt gemeldet haben.

Manchmal nervt es auch

Google hat es meiner Meinung nach leicht übertrieben. Das GoogleWatchBlog hat mir heute 16 verschiedene Aprilscherze von Google in den Feedreader gepumpt. Darunter waren Highlights wie Google bietet Translate auch für Tiere an oder “Google Books jetzt in 3D”. Ein oder zwei kleine Scherze sind ja ganz ok, aber gleich 16? Wer weiß wie viele es noch gibt, die gar nicht gefunden wurden.

Wer noch mehr Scherze nachlesen will, kann sich bei Teltarif umschauen.

PS: Die miestesten April Scherze im ganzen Internet findet ihr bei Einfach Übel.

Kann jemand bitte Herrn D’Avis abholen

Irgendwie ist die Werbekampange von 1und1 mit ihrem Sonderbeauftragen auf unfreiwillige Art und Weise ziemlich komisch. Bin gespannt was sich die genervten Kunden noch einfallen lassen.

Marcell Davis beantragt Personenschutz

Armer Kerl. Mir tut er leid. Das war kein schöner Start ins neue Jahr.

DNS Server bei 1und1 schon wieder gestört?

So wie es aussieht gibt es nach dem schweren Ausfall gestern schon wieder Probleme bei 1und1. Ein DNS Server der für das Auflösen der Kundendomains bei 1und1 zuständig ist, hat offenbar arge Schwierigkeiten mit der Erreichbarkeit.

Packetloss und Timeout sind niemals gut

Wer es selbst testen will kann ja mal mit diesen 3 Domains probieren.

  • emder.de
  • fks.de
  • lippold.de
  • Bei mir war die DNS Auflösung erst nach mehreren Versuchen möglich. Zwischendrin sah es so aus.

    bash-2.05$ dig fks.de
    ; <<>> DiG 8.3 <<>> fks.de
    ;; res options: init recurs defnam dnsrch
    ;; got answer:
    ;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: SERVFAIL, id: 2
    ;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 0, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0
    ;; QUERY SECTION:
    ;; fks.de, type = A, class = IN

    ;; Total query time: 5007 msec
    ;; FROM: hansenicp01 to SERVER: default -- 10.198.0.6
    ;; WHEN: Wed Jan 6 17:54:07 2010
    ;; MSG SIZE sent: 24 rcvd: 24

    Zum Glück dürfen die 1und1 Kunden jetzt kostenfrei anrufen. =)

    Update

    Offenbar handelt es sich um einen DDOS Angriff und nicht um ein technisches Problem. Na dann viel Glück.

    1und1 eröffnet das Jahr mit einer Telefonstörung

    Ich wette Marcell hatte heute einen sehr stressigen Tag. Irgendwann heute Vormittag hat sich nämlich ein Nameserver bei 1und1 verabschiedet. Anschließend konnten 2/3 der 1und1 Kunden nicht mehr telefonieren, weil man für die VoIP Telefonie nun mal eine Anmeldung bei einem SIP-Server braucht. Ohne DNS Auflösung ist das allerdings nicht mehr möglich, weil der Name des Sip-Servers nicht mehr in eine IP-Adresse aufgelöst werden kann.

    Abwarten hilft

    Laut 1und1 Pressestelle ist der Fehler behoben. Alle die jetzt immer noch nicht telefonieren können, sollten erstmal das DSL Modem neu starten und etwas abwarten.

    Mal sehen welcher Provider als nächstes die Lichter ausmacht.