Arcor will den Service verbessern und IPTV ausbauen

Derzeit hört man große Ankündigungen aus Eschborn. Arcor hat offenbar die DSL-Anfänger für sich entdeckt. Nachdem bereits Ende Dezember verkündet wurde, dass es einen kostenlosen Installationstechniker für die Einrichtung der DSL Hardware gibt, kommen jetzt noch einige interessante Neuigkeiten zur sprechenden Arcor Easybox dazu.

WLAN Einrichtung per WPS
Wer schon mal ein WLAN einrichten musste, der weiß das es hin und wieder kleine Probleme geben kann. Gerade für den Durchschnittssurfer, der keine Ahnung von WLAN Verschlüsselung hat, ist bereits die Konfiguration der eigenen Sicherheit eine zu große Hürde. Egal wie oft auf die notwendige WPA/WPA2 Verschlüsselung hingewiesen wird, es finden sich immer noch jede Menge unbeabsichtigt offen gelassener WLAN Netze.

Doch das muss nicht sein, denn es gibt ja WPS (Wi-Fi Protected Setup) und die WLAN Installation per Knopfdruck. Genau genommen gibt es mehrere Möglichkeiten ein WLAN über WPS einzurichten. Die Push Button Configuration ist nur eine davon. Aber das reicht ja schon aus, um die WLAN Welt etwas sicherer zu machen und den geplagten User zu entlasten. All das soll die Easybox von Arcor können.

Arcorlinux zum surfen
Auch nicht schlecht könnte sich die Idee von Arcor rausstellen, den Kunden eine CD mit einer bootfähigen Linuxdistro zur Verfügung zu stellen. Nicht nur das man damit ohne Angst vor Viren und Trojaner surfen kann. Die User, die ihre richtiges Betriebssystem mit dem neusten Wurmupdate versehen haben, kommen so zumindest wieder online und können sich nach Hilfe umsehen.

Noch mehr IPTV
Obwohl das neue Fernsehen per Internet vielerorts noch belächelt wird und nur eine geringe Verbreitung gefunden hat, soll bei Arcor fleißig ausgebaut werden. In 10 neuen Städten soll der Fernsehanschluss bis April 2008 bestellbar sein. Laut teltarif.de handelt sich sich um folgende Städte:

Bielefeld, Bremen, Gelsenkirchen, Hagen, Hilden, Krefeld, Mönchengladbach, Mülheim, Neuss und Oberhausen

Außerdem soll die Timeshiftfunktion, die bis jetzt nur bei 2 Sendern funktioniert, auf weitere Sender ausgeweitet werden. Allerdings werden die großen FreeTV Sender wie PRO7, Sat1, etc. weiterhin nicht dabei sein, da es hier wohl rechtliche Probleme gibt.