Mittel gegen die Vorratsdatenspeicherung

Die ersten Demos sind gerade vorbei und die Entscheidung über die Speicherung unserer Privatsphäre ist noch nicht ganz gefallen, da gibt es bereits die ersten Wege zum Umgehen der Vorratsdatenspeicherung. Zumindest für das anonyme surfen im Internet finden sich ja bereits seit einiger Zeit Mittel und Wege. So bietet der FoeBud Shop einen Privacy Dongle den man nur noch an den PC anschließen muss, um anonym über das TOR Netzwerk zu surfen. Aufgrund der riesigen Nachfrage, ist der Stick aber zurzeit ausverkauft.

Privat telefonieren ist vielleicht bald nicht mehr möglich
Während man mit ein paar Tricks weiterhin in Ruhe surfen kann, sieht es beim telefonieren eher schlecht aus. Mir fällt spontan keine Möglichkeit ein, die Überwachung auszutricksen. Falls jemand eine spontane Erleuchtung hat, kann er sich gern bei mir melden.

Weiter auf die Straße gehen
Als letzter Ausweg bleiben nur weitere öffentliche Demonstrationen. Der Anfang ist gemacht, aber das Ziel leider noch nicht erreicht.

Die ersten Bilder sind da
Wer nicht an den Demos teilnehmen konnte, findet im AK Vorrat Wiki eine schöne Galerie von den Demos am 6. November.

2 Trackbacks

  1. 1

    [...] provider-stoehrung [...]

  2. Von www.drokzid.net am 9. November 2007 um 02:41
    2

    Erneuter Aufruf zur Demonstration…