Arcor startet IPTV Angebot

TV

Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat und gern vor dem Fernseher hängt, der sollte sich mal das neue IPTV Angebot von Arcor anschauen. Mit Arcor-Digital TV kommt die Antwort auf Alice homeTV und T-Home Entertainment.

Gute Idee, bescheidene Umsetzung
Dabei haben sich die Jungs aus Eschborn etwas ganz besonderes einfallen lassen. Mit einer Timeshift Restart Funktion sollen sich Fernsehsendungen stoppen und wieder von Begin an starten lassen. Die Idee dahinter ist genial. Nie wieder eine Simpsonsfolge verpassen. Leider wird die Funktion nicht ganz so, wie ursprünglich geplant umgesetzt. Laut teltarif.de wird Timeshift Restart nur von 3 Sendern unterstützt. Das sollen erstmal die Sender Bloomberg Television, BBC World und Yavido sein.

Der Rest ist Standard
Im Basispaket für 9,95 Euro sind die üblichen 50 FreeTV Sender enthalten. Wie auch bei Alice homeTV kommt der Sport etwas zu kurz. Weder DSF noch Eurosport sind in der Programmübersicht zu finden. Offenbar ist es nicht so einfach diese Sender ins IPTV zu bekommen. Für 12,95 Euro bekommt man nochmal 23 PayTV Kanäle. Wer auf der Suche nach etwas ausgefallenen wie WineTV oder RTL Living ist, wird hier auf jeden Fall bedient.

Filme ganz legal downloaden
Die Filmindustrie wird es freuen. Über 500 Filme bietet Arcor on Demand in der jederzeit erreichbaren Videothek. Wer jetzt aber glaubt, dass der nächste Kinobesuch ausfällt und stattdessen das Heimkino wieder in Mode kommt, der irrt sich. Die angebotenen Filme sind meist schon vor langer Zeit im Kino gelaufen und stehen in der Videothek bereits nicht mehr in der ersten Reihe. Die Verwertung von Filmen hat nun mal strikte Regeln und nach denen kommt Pay-TV nur knapp vor der Free TV Premiere. Wer also nur selten einen Videoabend veranstaltet und keine Lust hat in die Videothek zu gehen, der wird sich sicher über das einfach abzurufende Angebot freuen. Alle anderen werden eher enttäuscht sein.

Geschaltet wird ab 1. Dezember
Die Voraussetzung für die neue Arcor Programmvielfalt ist mindestens ein Arcor DSL Anschluss mit 6 Mbit/s. Weniger darf es wirklich nicht sein. Die notwendige Set-Top-Box, die zwischen DSL Modem und Fernseher angeschlossen wird, bekommt man bei Arcor für schlappe 49,95 Euro hinterher geworfen. Leider ist das gute Stück ebenfalls Pflicht. Wer sich entschieden hat, kann jetzt bereits bestellen und dann ab dem 1. Dezember in die Röhre schauen oder falls alles gut geht auf die schöne digitale Fernsehwelt.

3 Kommentare

  1. Markus
    26. Dezember 2007 (22:24) | Permalink
    1

    Arcor Teilte mit

    Wir Wollen auch Fussball Anbieten und Premiere Soll Angeblich bald Kommen

    Mann Wolle Blos die Kundne Zufriedestellen weil man nicht möchte das mann zur Telekom Wächselt

    Veraschung Arcor wird niemals Fussball Anbieten auch ist DSF Eurosport nicht dabei

    Obwohl DSF Sagt sie Wollen ist Digitale Geschäft einsteigen

    Alice hat DSF

    Dies kann nicht an DSF Liegen was bei Arcor loss ist weis ich nicht

    IPTV Von Arcor ist noch nicht so gut einige Programme Fehlen

    DSF
    EUrosport
    Spiegel TV
    Wetter Fernsehen
    Tele5
    123 TV
    Teranova
    Sat1 Comedy
    Kabek1 Glasic
    Silverline

    Ich glaube nicht das bei Arcor so schnell die sender Angeboten werden

    Schlechter Start

    Ich Ärgere mich

  2. 27. Dezember 2007 (11:08) | Permalink
    2

    Naja, also bei Alice hat es auch ein gefühlte Ewigkeit gedauert bis endlich DSF dazukam. Netterweise will DSF immer auf Programmplatz 10, so das alle anderen Sender verschoben wurden.

    Das IPTV steckt überall noch in der Startphase, das sollte sich jeder klar machen, der so etwas bestellt. Aber gerade dadurch kann man hier und da manchmal auch ein Schnäppchen machen, weil die Einstiegspreise ziemlich niedrig sind.

  3. 15. Januar 2008 (12:26) | Permalink
    3

    Also derzeit lebe ich ganz gut ohne Fernseher und nur mit DVD Abo – keine Werbung – keine Fehlinformationen – keine Blödsinnssendungen 😉